Liquid Dosage

Die „Gute Herstellungspraxis“ (GMP)

Arzneimittel heben sich von anderen Produkten dadurch ab, dass bei Arzneimitteln Qualitätsmängel zu besonders schweren Folgen beim Verbraucher führen können. Daher gelten für Pharmahersteller in Europa die Richtlinien der Guten Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practice, GMP).  Doch was besagt ein GMP-Zertifikat und wer kann es erwirken? …more


Cluster-Zusammenschluss stärkt Wettbewerbsfähigkeit

2020 wird Bosch Packaging Technology sich neu erfinden. Durch den Verkauf an CVC Capital löst sich der Geschäftsbereich Prozess- und Verpackungstechnik von der Bosch-Gruppe und bewegt sich fortan als Mittelständler im Markt. Das passt sehr gut mit einer neuen, spannenden Marktentwicklung zusammen: der geplanten Fusion von Packaging Valley e.V. (PV) und Packaging Excellence Region Stuttgart e.V. (PEC) zu einem großen gemeinsamen Netzwerk. …more





Von der Einhaltung der guten Vertriebspraxis (GDP)

Die Qualität von Wirkstoffen/Arzneimitteln muss von der Lagerung bis hin zum Vertrieb sichergestellt werden. In Ergänzung zu GMP (Gute Herstellungspraxis) regelt GDP (Gute Vertriebspraxis), dass die hohe Qualität des produzierten Arzneimittels durch ordnungsgemäßen Vertrieb auch in gleichbleibender Qualität beim Kunden eintrifft. …more





Requalifizierung – weltweit geltende GMP-Anforderung für die pharmazeutische Industrie

Der initial erreichte Qualifizierungsstatus ist dauerhaft aufrecht zu erhalten. Hierzu sind relevante Einflussgrößen in regelmäßigen Zeitabständen zu überprüfen, um weiterhin eine gute Herstellungspraxis (GMP) zu gewährleisten. Diese regulatorische Anforderung der Requalifizierung ist weltweit verbindlich. …more


Seitenanfang