Zurück

Auf Tuchfühlung mit Pharmatec in Dresden

Riesige Behälter aus Edelstahl, zahlreiche Rohre und Leitungen, große Wassertanks und Maschinen bis unters Hallendach. Was es damit auf sich hat konnten die Besucher im Werk der Bosch-Tochter Pharmatec am 28. Juni bei der Langen Nacht der Industrie in Dresden erfahren und erleben.

Die Lange Nacht der Industrie ist ein bundesweit einzigartiges Veranstaltungskonzept, in dessen Rahmen Unternehmen potenziellen Mitarbeitern, Schülern, Studierenden und anderen Interessierten einen Blick hinter ihre Werkstore gewähren. Ziel ist es, die Industriebetriebe und die Menschen in einer Region in Kontakt zu bringen. In spannenden Führungen erhalten die Besucher Einblicke in Arbeitsprozesse, sie können Fragen stellen und sich ein persönliches Bild vom Betrieb als möglichen zukünftigen Arbeitgeber machen.

 

 

Pharmatec in Dresden. Bild: Bosch

 

Bereits zum sechsten Mal war Pharmatec mit von der Partie und auch in diesem Jahr waren die insgesamt rund 80 Besucher erstaunt, welche enorme Technik notwendig ist, um beispielsweise Impfstoffe herzustellen. Nach der Begrüßung und einer kurzen Präsentation des Unternehmens durch Standortleiter Ralf Kretzschmar wurden den Teilnehmern an drei Stationen verschiedene Abläufe im pharmazeutischen Anlagenbau nähergebracht:

  • Schweißen/Endoskopie
  • Vom Trinkwasser zum Pharmawasser
  • Montageverlauf einer Anlage

 

Daniel Szehr, Quality Assurance Pharmatec, erklärt das Orbitalschweißverfahren. Dabei entstehen qualitativ hochwertige Schweißnähte an Rohren. Bild: Bosch

 

Beim anschließenden Get-Together mit kleinem Imbiss konnten die noch offenen Fragen geklärt werden. Insgesamt waren die Besucher vom technischen Know-How der Pharmatec-Mitarbeiter begeistert und bedankten sich bei den engagierten Gastgebern für den faszinierenden Einblick in die Arbeitsprozesse und Produkte. Ralf Kretzschmar freute sich über das rege Interesse: „Wir haben konkrete Anfragen zu Ausbildungsmöglichkeiten hier am Standort erhalten. Viele Besucher sind total überrascht, wie vielfältig die Anforderungen für Berufe im Pharma-Bereich sind und wie viele Möglichkeiten und Spezialisierungen das Feld bietet.“

 

Kontakt
Ralf Kretschzmar
Standortleiter Pharmatec Dresden
+49 351 28278-848
Ralf.Kretzschmar@bosch.com

Seitenanfang