Zurück

Injektionslösungen: Jeder Tropfen zählt

Nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer: Produktverlust bei der Herstellung von Injektionslösungen. Gerade wenn kostenintensive Wirkstoffe verarbeitet werden, bei denen jeder Tropfen wertvoll ist. Daher haben wir bei Bosch unsere neue Prozessanlage SVP250 LF mit Prozessbehältern ausgestattet, die durch ihre konische Form den Produktverlust beim Entleeren der Behälter minimieren. Die Anlage für die Herstellung von Injektionslösungen (Small Volume Parenterals, SVP) in kleinen Chargen von 15 bis 250 Litern stellen wir in diesem Jahr erstmals auf der Achema vor.

 

Höchste Flexibilität dank modularer Bauweise

Die Besonderheit der Prozessanlage liegt vor allem in ihrer modularen Bauweise: „Je nach Kundenanforderung ermöglicht das Design die Erweiterung der Anlage um zusätzliche Prozessbehälter sowie den flexiblen Austausch von Modulen“, erklärt Dr. John Medina, Vertriebsleiter bei der Bosch-Tochter Pharmatec. Dadurch können Sie die Anlage schnell und passgenau für unterschiedliche Temperierkonzepte und verschiedene Medien wie Pulver, Flüssigkeiten oder Gase einrichten. Für die aseptische Ansatzherstellung ist die Prozessanlage mit einem Modul für eine zweistufige Sterilfiltration sowie mit einer optionalen Laminar-Flow-Decke ausgestattet. Sie erzeugt eine turbulenzarme Luftströmung, die das Eindringen von Fremdpartikeln in den Produktbereich verhindert. Technik- und Reinraum sind dabei durch eine integrierte Reinraumwand voneinander getrennt. So bleibt Ihr Reinraum kompakt und jederzeit gut zugänglich.

 

Die neue Bosch Prozessanlage vom Typ SVP250 LF ist für die Produktion kleiner Chargen von 15 bis 250 Liter ausgelegt. Sie besteht aus je einem Ansatz- und Lagerbehälter.

 

Industrie 4.0 live erleben

Als Highlight erwartet Sie auf der Achema eine exemplarische Linienkonfiguration aus SVP Ansatzanlage und ALF 5000 Füll- und Verschließmaschine. In einer Industrie 4.0-Anwendung demonstrieren wir, wie die Maschinendaten in einem System zusammenlaufen und visuell aufbereitet werden. Der Vorteil für Sie: mehr Transparenz innerhalb der Fertigung und damit optimale Produktionsplanung und maximale Auslastung.

 

Sie möchten sich von den Vorzügen der SVP250 LF überzeugen? Dann besuchen Sie uns vom 11. bis 15. Juni in Frankfurt auf der Achema in Halle 3.1, Stand C71.

 

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Kontakt
Klaus Schreiber
Sales and Marketing
+49 351 28278-833
Klaus.Schreiber@bosch.com

Seitenanfang