Zurück

Gut verpackt ist halb gesnackt

Auf der interpack 2017 (Halle 6, Stand C58) präsentiert Bosch die vertikale kontinuierliche Schlauchbeutelmaschine Woodman P3c. Die Maschine eignet sich für die effiziente Verpackung von Snack-Produkten wie Kartoffel- und Tortillachips, extrudierten Snacks, Brezeln sowie vielen weiteren. Mit über 70 Jahren Branchenerfahrung bietet Woodman eine optimale Lösung für Snackhersteller, bei einer Ausbringungsmenge von bis zu 120 Beuteln pro Minute.

Zuverlässige Siegeltechnologie – reduzierter Produktverlust
Die Woodman P3c verfügt über einen integrierten Klemmer- und Setzmechanismus. Oberhalb der Siegelbacken positioniert und von einem Servomotor angetrieben, wird damit jede Charge gestoppt und vorsichtig gerüttelt. Somit werden die zu verpackenden Snack-Produkte verdichtet, ohne dass dabei lose Krümel entstehen.

Kliklok-Woodmann

Woodmann P3c (Foto: Bosch)

Mit dem Öffnen der Klemmer wird der Schlauchbeutel befüllt. Nachdem die Produkte den Siegelbackenbereich passiert haben, schließen sich die Siegelbacken teilweise und bewegen sich eine voreingestellte Länge den Beutel hinab. Abstreiferplatten unter den Siegelbacken wischen über den Siegelbereich, sodass etwaige Krümel aus diesem Bereich entfernt werden. Danach schließen die Siegelbacken vollständig, um den gefüllten Beutel sowie den Boden des neuen Beutels zu siegeln.

Die Woodman P3c Schlauchbeutelmaschine verfügt zudem über einen sogenannten Stössel. Dieser befindet sich an der Oberseite des Formrohrs, wo der Wiegetrichter endet, und stellt sicher, dass der Eingang des Formrohrs in der Schlauchbeutelmaschine nicht verstopft.

Akkurates Befüllen, saubere Siegelnähte und ein kontinuierlicher Produktfluss ermöglichen eine zuverlässige Produktion und verringern gleichzeitig Produktverluste und Stillstandszeiten.

 

 

 

 

Kontakt:

Janet Darnley
Marketingleiterin, Produktmanagerin Zweitverpackung
+1 770-981-5200
Janet.Darnley@bosch.com

Leave a Reply

*

Seitenanfang