Zurück

Gemeinsam zum süßen Erfolg

Chiky Choclate

Im tropischen Costa Rica beliefert die Pozuelo Cookie Company, der führende Kekswarenhersteller der Region und Tochtergesellschaft der Nutresa Group S.A., seit 1919 die lokalen Märkte mit den unterschiedlichsten Süßwaren. Aufgrund des rasch wachsenden Marktes sah sich das Unternehmen gezwungen, sein existierendes Verpackungssystem zu optimieren, um dadurch die führende Marktstellung zu behaupten. „Kosten stehen in dieser Region ganz besonders im Fokus. Daher haben wir nach einem Anbieter gesucht, der sämtliche unserer Integrationsanforderungen erfüllt und gleichzeitig mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis alle von uns benötigten Technologien anbietet“, so Santiago Builes Maya, Betriebsleiter bei Pozuelo.

 

Pozuelo Chiky Chocolate

Pozuelo Chiky-Keks

Mit dem Ziel, die Ausbringung des Verpackungssystems für die beliebten Chiky-Kekse zu erhöhen, wandte sich Pozuelo 2013 an Bosch.

 

Die bei den Konsumenten sehr gefragten Chiky-Kekse sind auf der Unterseite mit einer Schokoladenglasur versehen, die im Verpackungsprozess jedoch besondere Herausforderungen mit sich bringt. Zum einen konnten die Kekse wegen der begrenzten Platzverhältnisse im Werk zwischen dem Backen und dem Auftragen der Schokoladenglasur nicht genügend abkühlen,
zum anderen mussten die Kekse wegen des heiß-feuchten Klimas systematisch verpackt werden, so dass sie mit der Schokoladenseite von der Folie abgewandt verpackt werden.

 

Die finale Linie für die Chiky-Kekse umfasst nun ein Rotzinger-Bandsystem, einen CKG 1300 Kühltunnel sowie zwei horizontale Pack 201 HS Schlauchbeutelmaschinen.

 

Das Bandsystem transportiert die Kekse vom Ofen zum existierenden Bodentunker, wo die Kekse ihren charakteristischen Schokoladenboden erhalten. Anschließend kühlt der Kühltunnel die Produkte auf ihre Zieltemperatur ab, bevor sie mittels eines Bandsystems geschindelt und manuell in Magazinzuführungen eingelegt werden. Die Mitarbeiter stellen dabei sicher, dass die Magazinzuführungen so beschickt werden, damit diese mit der Schokoladenseite von der Folie abgewandt verpackt werden können. Dadurch erhält der Konsument die bestmögliche Qualität.

 

„Bosch-Vertriebsmitarbeiter in Zentralamerika machten sich mit unseren Bedürfnissen vertraut, haben uns beraten und unser Team durch den Entscheidungsprozess begleitet“, so Builes. Die neue Lösung erlaubt es Pozuelo, Produktionsziele mit geringeren Lohnkosten zu erreichen. Dadurch wurden Ressourcen für anspruchsvollere Aufgaben verfügbar. Bevor Pozuelo die neue Anlage kaufte, involvierte das Unternehmen seine Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass diese die bevorstehenden Änderungen verstehen und unterstützen würden.

 

Seit Inbetriebnahme der Anlage vor ein paar Jahren, konnte Pozuelo insgesamt seine Auslastung um 25 Prozent erhöhen und seine Produktivität signifikant steigern. „Zuerst waren wir etwas über den Investitionsumfang besorgt, aber wir konnten unsere Produktivität nachweislich schnell und einfach steigern, ohne die Produktqualität zu beeinträchtigen. Mithilfe des ergonomischen Designs der Linie haben wir zudem das Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter optimiert. Außerdem ist die Linie äußerst zuverlässig, weshalb wir mit dem Endergebnis höchstzufrieden sind“, erzählt Builes.

 

Lesen Sie mehr in unserem packazine Kundenmagazin auf Seite 24.

 

Links

  • Erfahren Sie auf unserer Webseite mehr über unsere Pack 201 Verpackungsmaschine.

 

Kontakt:
Jana Ujevic
Marketing Manager
+1 715 243-2503
jana.ujevic@bosch.com

Share

Leave a Reply

*

Seitenanfang